Frauenverdienste – Männerverdienste
Neue Forschung und politische Perspektiven

Auf der Konferenz wird die Bedeutung der Kategorie Geschlecht für die Entlohnung am Arbeitsmarkt in ihrer Perspektivenvielfalt thematisiert und aktuelle Forschungsergebnisse mit Vertreter_innen aus Wissenschaft und Politik diskutiert. Die Diskussion wird gerahmt durch die Frage, inwieweit wissenschaftliche Erkenntnisse und politische Maßnahmen bislang ineinandergreifen und an welchen Stellen weitere Handlungspotentiale liegen.

Die Tagung ist zugleich die Abschlusstagung unseres Forschungsprojekts „Comparable Worth – der blinde Fleck in der Ursachenanalyse des Gender Pay Gap“. Mit Gewerkschafterinnen diskutieren wir zudem politische Perspektiven zur Entgeltgleichheit nach dem Entgelttransparenzgesetz.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Einladung mit Programm folgt.

 

16.März 2018
10.30 – 17.00 Uhr
Universität Duisburg