Beitragsseiten

Clemens Ohlert

Wissenschaftler

Geschäfts- und Informationsstelle für den Mindestlohn

 

 

 


Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

  • Seit 2015 Wissenschaftler in der Geschäfts- und Informationsstelle für den Mindestlohn
  • Seit 2011 Doktorand an der Universität Hamburg
  • 2008-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, HU-Berlin (2015), Lehrstuhl für Makrosoziologie, Universität Hamburg (2011-2014), HWR Berlin (2009-2011), Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (2008))
  • 2001-2007: Studium der Sozialwissenschaften, Universität Erlangen-Nürnberg und American University Washington, D.C.

Schwerpunkte in der Lehre

  • Arbeitsmarktsoziologie
  • Sozialstrukturanalyse
  • Methoden empirischer Sozialforschung

Forschungsprojekte und -gebiete

  • Arbeitsmarktsoziologie, Arbeitsmarktökonomik
  • Soziale Ungleichheit
  • Methoden empirischer Sozialforschung

Ausgewählte Publikationen

  • Clemens Ohlert (2018): "Gesetzlicher Mindestlohn und der Gender Pay Gap im Niedriglohnbereich." Zeitschrift für amtliche Statistik Berlin Brandenburg, 02/18.
  • Clemens Ohlert (2016): “Establishment Heterogeneity, Rent Sharing And The Rise of Wage Inequality in Germany.” International Journal of Manpower, Vol. 37 No. 2, 210-228.
  • Holger Lengfeld, Clemens Ohlert (2015): Do Internal Labour Markets Protect the Unskilled from Low Payment? Evidence from Germany. In: International Journal of Manpower, Vol. 36 No. 6, 874-894.
  • Clemens Ohlert, Holger Lengfeld (2013): Geschlechterungleichheit in Deutschland: nur 2 % Gehaltsunterschied? In: WSI-Mitteilungen, No. 3, 214–215.
  • Elke Wolf, Clemens Ohlert and Miriam Beblo (2012): Gender and Nationality Pay Gaps in light of organizational theories. A large-scale analysis within German establishments. In: Journal of Business Economics, Special Issue 2/2012, 69–94.
  • Miriam Beblo, Clemens Ohlert and Elke Wolf (2012): Ethnic Wage Inequality within German Establishments: Empirical Evidence Based on Linked Employer-Employee Data. Discussion Paper 19, Harriet Taylor Mill-Institut of the Berlin School of Economics and Law.
  • Miriam Beblo, Clemens Ohlert and Elke Wolf (2011): Logib-D und die Entgeltunterschiede zwischen Männern und Frauen in deutschen Betrieben. Eine Abschätzung des politischen Handlungsfeldes. In: Journal for Labour Market Research, Vol. 44 No. 1/2, 43–52.