Zielsetzung

Gleichstellung, Teilhabe und Schutz von Frauen sind zentrale Ziele der internationalen Staatengemeinschaft, um die Rechte von Frauen zu gewährleisten. Nationale und internationale Bemühungen in Politik, Recht und Gesellschaft sind dringlicher denn je, weil Frauen fast überall auf der Welt und in nahezu jedem Lebensbereich noch immer benachteiligt und ihrer Rechte beraubt werden. Auch in Deutschland gibt es weiterhin Handlungsbedarf, um wirkliche Gleichstellung, Teilhabe und Schutz von Frauen zu erreichen. Teilweise wird sogar von einem „dramatischen Rückschritt“ bei der Gleichstellung der Geschlechter gesprochen.

Der Kurs zielt darauf ab, die politischen und rechtlichen Grundlagen für die Gleichstellung, Teilhabe und den Schutz von Frauen gemeinsam mit den Studierenden zu erarbeiten und ihnen die Rolle der Vereinten Nationen als dem wichtigsten internationalen Akteur bei der Gewährleistung von Frauenrechten zu vermitteln. Zudem sollen einzelne globale Herausforderungen, denen Frauen in Politik, Recht und Gesellschaft gegenüber stehen, näher untersucht werden. Parallel zur weltweiten Lage zielt der Kurs auf die spezifische Situation von Frauen in Deutschland ab. Die Studierenden selbst analysieren die Situation von Frauen in ausgewählten Länderbeispielen.

Lehrinhalte

  • Historische Entwicklung der Frauenbewegung
  • Grundlagen für die Gleichstellung, Teilhabe und den Schutz von Frauen
  • Frauenrechte sind Menschenrechte!
  • Die Vereinten Nationen und Frauen
  • Gewalt gegen Frauen und Mädchen
  • Sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte (SRGR)
  • Frauenrechte und Soziale Arbeit
  • Frauenwahlrecht: Parität in deutschen Parlamenten?
  • Frauen in der Bildung und Forschung

Zielgruppe

Studierende aller Fachbereiche

Voraussetzung

Gute Englischkenntnisse

Lehrmethode

Seminaristischer Unterricht einschließlich Exkursionen sowie Referate zur Situation von Frauen in verschiedenen Ländern (15 min. Vortrag und 2 Seiten Exposé)

Eckdaten

  • Campus Lichtenberg
  • Zeit: donnerstags von 16-19.15 Uhr
  • Start: 17. Oktober 2019
  • Anmeldung: über Studium Generale
  • Exkursion:(1) 27. November 2019 von 14.30-21.30 Uhr: Dialog- und Jubiläumsveranstaltung „Mit Recht zur Gleichstellung“ des BMFSFJ / (2) im Dezember 2019 von 18-20 Uhr: Gender Discussion des Harriet Taylor Mill-Instituts für Ökonomie und Geschlechterforschung der HWR Berlin zum Thema „Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche“ (in Planung)
  • 2 SWS /ECTS  1 – (2.5 bei Zusatzleistung: Referat und Exposé)
  • Kursnummer: 112020 01 WS 2019
  • Referentin: Dr. Jana Hertwig, LL.M.

Termine:

  • Donnerstag, 17. Oktober 2019 (16-19.15 Uhr)
  • Donnerstag, 24. Oktober 2019 (16-19.15 Uhr)
  • Donnerstag, 31. Oktober 2019 (16-19.15 Uhr)
  • Donnerstag, 7. November 2019 (16-19.15 Uhr)
  • Donnerstag, 14. November 2019 (16-19.15 Uhr)
  • Mittwoch, 27. November 2019 (14.30-21.30 Uhr) (Exkursion)
  • ??? Dezember 2019 (18-20 Uhr) (HTMI-Veranstaltung)
  • Donnerstag, 5. Dezember 2019 (16-19.15 Uhr)
  • Donnerstag, 19. Dezember 2019 (16-19.15 Uhr)